-- Werbung --
Veröffentlicht am

Strom sparen mit dem Kühlschrank

Spartipps
Veröffentlicht am

Solltest Du einen Kühlschrank haben, der maximal 5-7 Jahre alt ist, dann musst Du Dir keinen Kopf darüber machen, einen neuen Kühlschrank zu kaufen. Du kannst einfach Strom sparen, indem Du Deinen Kühlschrank effektiv nutzt. Hier gibt es einige Tipps und Tricks, wie Du Dein Stromverbrauch deutlich reduzieren kannst. Dabei musst Du keine Einschränkungen befürchten, sondern nur Dein Verhalten ein wenig ändern.

Den Kühlschrank an den richtigen Platz stellen

Der Kühlschrank wird in der Küche häufig dahingestellt, wo gerade Platz ist, oder der Küchenplaner es vorgesehen hat. Dabei sollten hier einige Gesichtspunkte nicht außer Acht gelassen werden, die dafür sorgen, dass Dein Kühlschrank oder Dein Gefrierschrank keinen ungewöhnlich hohen Energieverbrauch hat. Denn eines ist klar, je wärmer die Umgebung, umso mehr Energie wird verbraucht, um zu kühlen.

Deshalb solltest Du darauf achten, dass Dein Kühlschrank in einem Bereich steht, wo keine direkte Sonneneinstrahlung auf das Gerät treffen kann. Des Weiteren sollte ein gewisser Abstand zu Wärmequellen, wie Backofen oder Geschirrspülmaschine eingehalten werden. Idealerweise wird ein Kühlgerät so aufgestellt, dass viel Luft um das Gerät zirkulieren kann. Deshalb nicht direkt an die Wand stellen.

Die Temperatur richtig einstellen

Ein Kühlschrank sollte nie kälter als 7 °C sein. Dies ist vollkommen ausreichend, damit Deine Lebensmittel gut gekühlt werden. Solltest Du eine Kühl-Gefrierkombination haben, dann musst Du auch auf die Temperatur im Gefrierabteil achten. Diese sollte nicht kälter als -18 °C sein. Jedes Grad kälter kostet Dich unnötig Energie.

Den Kühlschrank sauber halten

Damit ein Kühlschrank energiesparend arbeiten kann, sollte die Luftzirkulation einwandfrei funktionieren. Deshalb hinter dem Kühlschrank etwas Abstand zur Wand halten, damit die warme Luft vom Kompressor entweichen kann. Du solltest regelmäßig den Kompressor und die Lüftungsgitter von Staub befreien. Dies sorgt dafür, dass kein Hitzestau an diesen Bauteilen entstehen kann.

Den Kühlschrank nicht zu groß kaufen

Damit ein Kühlschrank effektiv arbeiten kann, sollte er gut gefüllt sein. Der Grund hierfür ist, dass immer der komplette Kühlraum gekühlt werden muss. Hast Du Dein Kühlschrank gut gefüllt, dann verringert sich die Luftmenge. Beim Öffnen des Kühlschranks kommt diese Luftmenge in Bewegung und wird mit der warmen Umgebungsluft vermischt. Der Kühlschrank muss nun diese Luft wieder auf die voreingestellte Temperatur bringen.

Hast Du also Dein Kühlschrank gut gefüllt, dann muss weniger Luft erwärmt werden und Du sparst Strom.

Niemals heiße oder warme Speisen in den Kühlschrank stellen

Bevor Du gekochter Lebensmittel in den Kühlschrank stellst, solltest Du diese zumindest auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Denn ein warmer Behälter im Kühlschrank, heizt die Umgebung auf und dementsprechend stark muss das Kühlaggregat arbeiten, um die Temperatur im Kühlschrank niedrig zu halten.

Gefrorene Speisen im Kühlschrank auftauen

Eingefrorene Sachen lassen sich hervorragend im Kühlschrank auftauen. Dies hat mehrere Vorteile. Zum einen werden die Lebensmittel sehr schonend aufgetaut. Zum anderen verbraucht Dein Kühlschrank weniger Energie, da das gefrorene Lebensmittel, die Temperatur im Kühlschrank senkt, ohne dabei Strom zu verbrauchen.

Kühlschrank mit oder ohne Gefrierfach?

Solltest Du bereits einen separaten Gefrierschrank haben, der genügend Platz für Dich und Deine Familie bietet, dann verzichte auf ein Gefrierfach bei Deinem Kühlschrank. Der Grund hierfür ist, dass ein Kühlschrank ohne Gefrierfach deutlich weniger Energie benötigt als mit. Ein Gefrierfach mit ca. 20 l Inhalt erhöht den Energieverbrauch Deines Kühlschranks um bis zu 50 %. Deshalb sind separate Gefriergeräte deutlich sinnvoller.

Wie groß sollte ein Kühlschrank sein?

Wie wir oben bereits angesprochen haben, spielt die Größe des Kühlschranks und die Füllmenge beim Energieverbrauch eine große Rolle. Für einen 1-Personen Haushalt reicht ein Kühlschrank mit 120 l Fassungsvermögen vollkommen aus. Für jede weitere Person sollten 50-60 l Volumen hinzuaddiert werden. Somit benötigt ein 4-Personen Haushalt ein Volumen von 270-300 l.

Regelmäßig die Dichtungen an der Tür prüfen

Mindestens einmal im Monat solltest Du die Dichtungen Deiner Kühlschranktür überprüfen. Hier solltest Du schauen, ob die Dichtung überall gut anliegt, sodass keine kühle Luft aus dem Inneren entweichen kann. Überprüfen kannst Du dies am besten in der Nacht. Dazu legst Du eine eingeschaltete kräftige Taschenlampe in das Innere des Kühlschranks und schließt die Tür.

Der Raum sollte abgedunkelten sein und siehst Du dann kein Licht nach draußen fallen, dann kannst Du Dir relativ sicher sein, dass Deine Dichtung noch voll funktionsfähig ist. Solltest Du einen Lichtstrahl sehen, dann gibt es zwei Möglichkeiten diesen Mangel zu beheben. Zum einen kannst Du eine neue Dichtung einbauen, oder die Tür neu justieren. Hier benötigt es allerdings ein wenig Erfahrung.

-- Werbung --
!

Das könnte Ihnen auch gefallen :

-- Werbung --

Nachhaltige Reinigung ohne Kompromisse: Jetzt Produkttester werden! Über everdrop: Erlebe Reinigungsprodukte von everdrop – nachhaltig, effektiv und CO2-kompensiert. Das umfassende Sortiment, von Spülmaschinentabs bis hin zu Körperpflegeprodukten, steht für...

Veröffentlicht am Zum Angebot
-- Werbung --

Unsere neuesten Angebote:

-- Werbung --